Die kommende Datenschutz Verordnung wirft ihre Schatten voraus

Aber leider ohne Privacy-by-default

Ab Mitte Mai gilt endlich EU weit die neue Datenschutz Grundverordnung. Gesetzestext gibt es hier. Und bei Wikipedia gibt es einige Erläuterungen dazu.

Bei Youtoube, Twitter, Facebook usw. wirft das schon seine Schatten voraus. So wurde ich heute bei Youtube aufgefordert, den Datenschutzvereinbarungen zuzustimmen. Was mich brutal irritiert hat: Überall war meine Zustimmung zu individualisierter Werbung voreingestellt. Erstens habe ich das nie explizit gemacht. Zweitens sieht die EU-DSGVO eigentlich ein „privacy by default“ vor, sprich das sollte alles erstmal ausgeschaltet sein. Ich hoffe, dass sich das im Mai dann ändert. Kann natürlich auch sein, dass Youtube versucht, so im Vorfeld möglichst viele Zustimmungen zur personalisierten Werbung zu bekommen. Denn um das alles auszuschalten, musste ich mich schon durch arg verzweigte Click-Pafde arbeiten.

Ob das so im Sinne der EU-DSVGO ist?

Nur nochmal zur Erinnerung: „Personalisierte Werbung“ ist ein Euphemismus für „Wir folgen Dir im Internet auf Schritt und Tritt und machen mit Deinen Daten anschliessend was wir wollen.“

Eigene Meinung schreiben

Mit dem Absenden Ihres Kommentars (Submit Content) erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen hier eingegebenen Daten (Name, E-Mail, Webseite, Kommentar) hier gespeichert werden. Ihre IP-Adresse wird dabei nicht erfasst.