Artikel aus der Kategorie ‘Durchreiche’

Der 17. August ist ein guter Tag, um Twitter endgültig zu verlassen. Ich bin da ja schon länger nicht mehr, aus den verlinkten Gründen. Und ich vermisse es nicht die Bohne. Make Blogs and RSS great again.

Jetzt ist es raus: Özils Rücktritt löst nie dagewesene Hitzewelle in Deutschland aus.

Wie unsere Welt wohl aussähe wenn Politiker weltweit mit 65 in Rente gehen würden?

Kaum gibt’s in Bayern ein neues Polizeigesetz wird nun munter durchsucht. Ob Straftäter oder Zeuge ist dabei scheinbar egal.

Link zum Artikel auf SPON

Habe der Presse entnommen, dass es in Köln einen Mangel an katholischen Priestern gibt, so daß immer mehr Gemeinden zusammengelegt werden. Ich hätte da eine Idee, wie die katholische Kirche quasi über Nacht ihre Anzahl an Priestern mehr als verdoppeln könnte: Einfach auch Frauen zum Priesteramt zulassen.

Bin gerade ein wenig stolz, dass wir mit unserem Metal Duo „Die Leere im Kern Deiner Hoffnung“ in der Mai Ausgabe des Machtdose Podcast gespielt werden. Übrigens in guter Gesellschaft, u.a. mit unserem Labelkollegen Marco Trovatello. Ist überhaupt für alle Fans von Creative Commons Musik ein sehr empfehlenswerter Podcast: https://machtdose.de/podcast-may-2018.html

Cool. Dank der DSGVO kann ich jetzt endlich meine Daten besser schützen. Direkt mal zu [Social Media einsetzen]. Oh, neue Nachrichten. Und da, zwei Reaktionen. Tolles Video auch. Kurz noch den Rest meiner Timeline checken. Alles so schön bunt hier. Was wollte ich eigentlich nochmal? Ach egal.

Gerade ein neues Wort gelernt: Gratismut. Werde es in Zukunft wohl des öfteren benutzen.

Aus aktuellem Anlass empfehle ich die Lektüre von Timothy Snyder, Über Tyrannei.

Und allen, die vor anderthalb Jahren zu mir sagten, ich solle mich nicht so aufregen, immerhin war das eine demokratische Wahl und so schlimm wird das schon nicht werden, denn die USA sind ja eine Demokratie, empfehle ich Hanna Arendt.

Ihr seid gottverdammte Biedermänner, die es einfach nicht wissen wollen, wenn sie die Brandstifter unterm Dach haben.