Ich verlasse Twitter nun endgültig

und Tumblr gleich mit

Es ist nun ein gutes Jahr ins Land gegangen, dass ich die Twitter App von meinem Handy gelöscht habe und nur noch sporadisch über meinen Laptop getwittert habe. Mein Leben hat sich dadurch angenehm entschleunigt und vor allem auch de-hysterisiert. Ich habe nicht mehr das Gefühl, irgend was zu verpassen oder das Bedürfnis alles was ich lese sofort zu twittern. Ich glaube, dass die digitale Welt mit etwas mehr Ruhe und Gelassenheit gut beraten wäre. Twitter trägt da leider nicht zu bei. Dazu gibt es dort zu viele Bots, Hater, Trolle, Nazis, unnütze Diskussionen und hysterisches Rauschen. Und nicht zuletzt einen Präsidenten mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung. Twitter ist zu klein für uns beide und daher werde ich Twitter nun endgültig verlassen und meinen Account zum 1. März abschalten. Meinen Tumblr-Blog dann auch gleich mit. Die Fotos habe ich inzwischen alle hier hochgeladen.

Dafür werde ich hier die „Durchreiche“ wieder reaktivieren und die dann ähnlich wie Twitter nutzen. Das geht ganz wunderbar von meinem Handy aus, da habe ich nämlich die großartige, kostenlose WordPress-App installiert. Wer mich auf Twitter vermisst, ist herzlich eingeladen, den RSS-Feed hier zu abonnieren. Und noch besser: einen eigenen Blog zu starten, den ich dann auch per RSS-Reader verfolgen kann. Dann brauchen wir den ganzen Social-Media Unsinn nämlich überhaupt nicht mehr.

Ich benutze auf dem Handy immer noch Feedly. Falls da jemand eine freie, evtl. auch selbstgehostete Alternative kennt, bitte her damit.

2 Meinungen dazu

Michael,
10.02.2017, 17:49 Uhr

Wo kann ich denn hier das Herzchen drücken?

Gregor Fellenz,
13.02.2017, 09:43 Uhr

FÜR RSS selbgehostet: Owncloud und Nextcloud und dann den News Reader nutzen. Klappt auch auf dem Mobile.

Eigene Meinung schreiben